Aktuelles

Das Kompetenzzentrum Spritztechnik. (Foto: Torsten Seidel)
22.09.09 - Kompetenzzentrum eröffnet!

Am 22.9.2009 konnte pünktlich das "Kompetenzzentrum für Spritztechnik" im Beruflichen Schulzentrum Leipziger Land in 04564 Böhlen eröffnet werden.


Anläßlich der Einweihung waren zahlreiche Kollegen, Interessenten, Ehrenamtsträger und Sponsoren gekommen. So konnte der Leiter des Spritzzentrums, Herr Malermeister Torsten Seidel, den Landesinnungsmeister, Herrn Michael Eichler, die Obermeister Reiner Müller und Albrecht Söllner sowie weitere Vertreter aus dem Handwerk und der kommunalen Politik begrüßen.

In einer kurzen Präsentation wurde das Anliegen des Kompetenzzentrums dargestellt. Es soll für Lehrlinge, Gesellen und Meister aus dem Maler- und Lackiererhandwerk eine Weiterbildungsstätte in Bezug auf neueste Spritztechnik sein. Ab 1.1.2010 tritt die VOC-Richtlinie 100%ig in Kraft. Die Farbhersteller müssen Farben und Lacke mit möglichst wenig Lösemiteln herstellen.Daraus ergeben sich für den Maler und Lackierer andere - erhöhte - Anforderungen, um dies neuen Materialien optimal applizieren zu können. Nicht mehr mit Pinsel oder Roller, sondern mit moderner Spritztechnik müssen diese Produkte verarbeitet werden.

Im Kompetenzzentrum wird es verschiedene Lehrgänge für das Maler- und Lackiererhandwerk geben, die mit einem Zertifikat abschließen. Die Teilnehmer erhalten hier das Rüstzeug für den Umgang mit neuester Spritztechnik. Dabei steht das Spritzen unter baustellenüblichen Bedingungen im Vordergrund Amtsleiter Manfred Schön würdigte das Zusammengehen von Bildung und Wirtschaft, das einen handlungsorientierten Unterricht mit zeitgemäßer Technik ermöglicht. Das Kompetenzzentrum sei ein zentrales Angebot, um sich gegen Konkurrenz fit zu machen, betonte der Vertreter der Kommunalpolitik.

Mehr über VOC:
VOC ist die Abkürzung für " volatile organic compounds" (= flüchtige organische Substanzen)

Es gibt eine Vielzahl von natürlich vorkommenden VOC, die zum Teil in erheblichen Mengen in die Atmosphäre abgegeben werden. Die durch menschliche Aktivitäten verursachte Umweltbelastung durch VOC ist im letzten Jahrhundert stark angestiegen. Den größten Anteil hat der Verkehr; aber schon an zweiter Stelle steht der Bausektor mit den bauchemischen Produkten wie Lacke und Farben, Klebstoffen und Dichtstoffen.Mögliche Quellen von VOC in Innenräumen sind neben den Baustoffen auch Einrichtungsgegenstände, Reinigungs- und Pflegemittel, Heimwerkerprodukte und Bürochemikalien. Ein wesentlicher Träger von VOC sind Teppichböden. Die VOC haben eine wichtige Bedeutung für die Luftqualität, vor allem in Innenräumen.

Mit folgenden Aussagen kann die VOC-Problematik aber umrissen werden:
- VOC spielen bei der Bildung von bodennahem Ozon eine wichtige Rolle
- Zu den VOC gehören einige Verbindungen, die als hochgiftig bzw. sogar als toxisch eingestuft sind
- VOC werden für folgende gesundheitsschädigende Symptome verantwortlich gemacht: - trockene Schleimhäute von Augen, Nase und Rachenraum;
- Kopfschmerzen, Augentränen, Naselaufen, Müdigkeit u.v.m.

Die Verringerung des VOC-Ausstoßes hat in der Unweltpolitik oberste Priorität.

Alle News des Kompetenzzentrums

Sie befinden sich hier:

News > Übersicht > News - Ansicht

Lehrgangsangebot

Klicken Sie auf das entsprechende Fachgebiet, um mehr über die Lehrgangsinhalte, unsere Dozenten und Kurstermine zu erfahren!

Lehrgangsort

Berufliches Schulzentrum Leipziger Land

Berufliches Schulzentrum Landkreis Leipzig

Röthaer Str. 44 | 04564 Böhlen

So erreichen Sie uns

Kreishandwerkerschaft Landkreis Leipzig

Kreishanderwerkerschaft Leipziger Land
- Kompetenzzentrum der Innungen -
Abtsdorfer Str. 17
04552 Borna

Hauptgeschäftsführer
Dipl. ök. Ingo Schöne
Tel.: 03433 802010
Fax.: 03433 207397
Mobil: 0172 7922112
E-Mail: info@kompetenzzentrum-leipzig.de

Träger

Das Kompetenzzentrum ist ein Projekt der
Kreishandwerkerschaft Landkreis Leipzig

als Innungsgeschäftsstelle und dem
Berufsschulzentrum Leipziger Land

in Zusammenarbeit mit
ausgewählten Innungen
der Stadt Leipzig und des Landkreises Leipzig.