Aktuelles

Kursteilnehmer am Kompetenzzentrum der Innungen sind am Werk. Foto: privat
11.09.12 - Lehm - der „alte neue“ Baustoff

Fast hatte man ihn vergessen, eines der ältesten Baustoffe der Menschheit, das Material Lehm. In den fünziger Jahren des vorherigen Jahrhundert abgelöst durch den Baustoff Beton, begann seine „Wiedergeburt“ etwa in den achtziger Jahren.


Zunächst nur von ökologisch überzeuten Menschen benutzt, gewann und gewinnt der Lehm immer mehr Bedeutung. Im BSZ Leipziger Land im Fachbereich Bautechnik/Farbtechnik und Raumgestaltung ist man bemüht, den Baustoff Lehm in die Ausbildung zu intigrieren.

Die Rahmen- und Sächsischen Lehrpläne geben dazu keine Hinweise, in den Stoffeinheiten Putz und Mauerwerk gibt es aber genügend Möglichkeiten sich mit dem Lehm zu beschäftigen. Seit 2007 arbeitet die Abteilung im europäischen Projekten mit (siehe Ausgabe 1/2012). In der Folgezeit wurden nach Möglichekeiten gesucht und gefunden, damit die Lehrlinge sich mit dem Baustoff Lehm im Unterricht beschäftigen können.

Grundlage war das Handbuch EJVET Lehmbau auf dem die Ausbildung aufbaute und nach dem auch die Prüfungen absolviert wurden. So gab es Kurse für die Lehrlinge des ersten Lehrjahres Bautechnik und für 2. und 3. Lehrjahr Maler und Lackierer.

Über das gesamte Lehrjahr gab es Unterrichtseinheiten zum Thema Lehm, so dass am Ende des Lehrjahres eine Prüfung durchgeführt werden konnte. Aber nicht nur die an unserer Schule zu unterrichteten Lehrlinge hatten den Vorteil der Lehmausbildung.

Im Februar in einer Projektwoche wurden Lehrlinge am BSZ Leipziger Land vom Leipziger BSZ  A. Rossbach Schule unterrichtet. Auch an der A. Rossbach Schule in Leipzig gestaltete der Fachlehrer Dietmar Schäfer eine Lehmausbildung.

Ein Partnertreffen im europäischen Lehmbauprojekt fand in diesen Jahr am BSZ Leipziger Land statt. Die Partner konnten sich von der Ausbildung am BSZ informieren und waren voll des Lobes und erstaunt über die hervorragenden Ausbildungsmöglichkeiten an dieser Bildungsstätte. Ein Lehmbaukurs konnte im Rahmen dieses Besuches abgeschlossen werden.

In diesen Jahr gab es auch für 7 englische Teilnehmer die Möglichkeit eine Ausbildung zum Thema Lehmputze am BSZ zu absolvieren. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen hinsichtlich der Sprache, aber ein erfolgreiches mit sieben bestandenen Prüfungen. Das Erreichte im Lehmbau spornt die Fachlehrer an. So wird sich das BSZ an einem weiteren europäischen Lehmbauprojekt (Massivlehmbau) beteiligen.

Die Lehmausbildung für die Lehrlinge wird kontinuierlich weitergeführt und wir möchten auch für die Handwerker die Möglichkeit schaffen, dass sie am BSZ zur Aus- und Weiterbildung zum Thema Lehm kommen können. Es wird ein Kurs zum Lehmputz (für Maurer, Putzer, Maler) im Februar angeboten.

von Dietmar Schäfer

Alle News des Kompetenzzentrums

Sie befinden sich hier:

News > Übersicht > News - Ansicht

Lehrgangsangebot

Klicken Sie auf das entsprechende Fachgebiet, um mehr über die Lehrgangsinhalte, unsere Dozenten und Kurstermine zu erfahren!

Lehrgangsort

Berufliches Schulzentrum Leipziger Land

Berufliches Schulzentrum Landkreis Leipzig

Röthaer Str. 44 | 04564 Böhlen

So erreichen Sie uns

Kreishandwerkerschaft Landkreis Leipzig

Kreishanderwerkerschaft Leipziger Land
- Kompetenzzentrum der Innungen -
Abtsdorfer Str. 17
04552 Borna

Hauptgeschäftsführer
Dipl. ök. Ingo Schöne
Tel.: 03433 802010
Fax.: 03433 207397
Mobil: 0172 7922112
E-Mail: info@kompetenzzentrum-leipzig.de

Träger

Das Kompetenzzentrum ist ein Projekt der
Kreishandwerkerschaft Landkreis Leipzig

als Innungsgeschäftsstelle und dem
Berufsschulzentrum Leipziger Land

in Zusammenarbeit mit
ausgewählten Innungen
der Stadt Leipzig und des Landkreises Leipzig.