Aktuelles

Das Handbuch ECVET für Lehmbau.
29.02.12 - Lehrgangsangebot wird mit Lehmbau erweitert

Im Jahr 2007 wurde im Rahmen des europäischen LEONARDO-DA-VINCI-Programms für lebenslanges Lernen ein Projekt mit dem Titel „Lernpunkt Lehm“ ins Leben gerufen, an dem sich Partner aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Bulgarien beteiligten. Projektträger war die Europäische Bildungsstätte für Lehmbau FAL e.V. mit Sitz in Ganzlin/Mecklenburg-Vorpommern.


Das Berufliche Schulzentrum (BSZ) Leipziger Land war mit zwei Lehrern des Fachbereichs Bautechnik/Farbtechnik und Raumgestaltung von Anfang an beteiligt und trug maßgeblich an der Ausarbeitung einheitlicher Standards für die theoretische und praktische Ausbildung sowie für Prüfungen bei. Im Ergebnis dieser 2009 abgeschlossenen Arbeit entstand ein in mehrere Sprachen übersetztes dreiteiliges Handbuch für die Berufsausbildung im Bereich Lehmputze nach ECVET (Europäisches Leistungspunktesystem für die Berufsbildung). Ausbildung und Prüfung erfolgen in 6 Einheiten mit jeweils differenzierten Niveaustufen.

Auf der Grundlage dieses als verbindlich anerkannten Regelwerkes fand das Projekt 2010 seine Fortsetzung unter dem Titel „Learn With Clay“. In einer dreijährigen Evaluierungsphase wird bis zum Sommer 2012 die Tragfähigkeit des Konzeptes unter den verschiedenen Ausbildungsbedingungen der Projektpartner getestet: In staatlichen und privaten Berufsbildungseinrichtungen werden Lehmputz-Kurse angeboten, nach ECVET zertifiziert und eine europäische Mobilität der Absolventen angestrebt. Bereits zweimal unterzogen sich Lehrlinge des Maler- und Lackiererhandwerkes aus dem BSZ Leipziger Land 2010 und 2011 erfolgreich einer Kursausbildung bei Batipole im Partnerland Frankreich.

Am Ende ihrer Ausbildung konnte 5 Maurerlehrlingen des  3. Lehrjahres im Juni 2011 ein ECVET-Zertifikat ausgehändigt werden, 2 erhielten eine Teilnahmebescheinigung. Anfang Februar 2012 bestanden 6 angehende Maler und Lackierer die Lehmputzprüfung Einheit 1/Niveau 2, die im BSZ von externen Prüfern aus Deutschland und Frankreich abgenommen wurde. Am BSZ Leipziger Land wird in Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft Landkreis Leipzig die Schaffung eines Kompetenzzentrums für Lehmbau geplant. Das erscheint sinnvoll, da eine dritte Projektstufe mit Schwerpunkt Massivlehmbau unter Beteiligung des BSZ in Vorbereitung ist. Ziele dieser Zusammenarbeit sind die regelmäßige Durchführung von ECVET-Lehrgängen für Baubetriebe und Betriebe des Maler- und Lackiererhandwerkes und idealerweise die Gewinnung von Prüfern aus den Reihen der regionalen Handwerkerschaft.

Das kürzlich stattgefundene fünftägige Partnertreffen im BSZ Leipziger Land in Böhlen kann als Bestätigung für die bisherige erfolgreiche Arbeit betrachtet werden und ist uns Motivation bei der Umsetzung der geplanten Ziele.

von Andreas Schall, Fachleiter Bau/Farbe

Alle News des Kompetenzzentrums

Sie befinden sich hier:

News > Übersicht > News - Ansicht

Lehrgangsangebot

Klicken Sie auf das entsprechende Fachgebiet, um mehr über die Lehrgangsinhalte, unsere Dozenten und Kurstermine zu erfahren!

Lehrgangsort

Berufliches Schulzentrum Leipziger Land

Berufliches Schulzentrum Landkreis Leipzig

Röthaer Str. 44 | 04564 Böhlen

So erreichen Sie uns

Kreishandwerkerschaft Landkreis Leipzig

Kreishanderwerkerschaft Leipziger Land
- Kompetenzzentrum der Innungen -
Abtsdorfer Str. 17
04552 Borna

Hauptgeschäftsführer
Dipl. ök. Ingo Schöne
Tel.: 03433 802010
Fax.: 03433 207397
Mobil: 0172 7922112
E-Mail: info@kompetenzzentrum-leipzig.de

Träger

Das Kompetenzzentrum ist ein Projekt der
Kreishandwerkerschaft Landkreis Leipzig

als Innungsgeschäftsstelle und dem
Berufsschulzentrum Leipziger Land

in Zusammenarbeit mit
ausgewählten Innungen
der Stadt Leipzig und des Landkreises Leipzig.